Sitzpolster mit lauwarmen Schaum reinigen

Bauen & Wohnen 2/2021

Sitzpolster mit lauwarmen Schaum reinigen

Viele Bezüge von Stühlen lassen sich nicht in der Waschmaschine waschen oder sind fest mit dem Möbel verbunden. Hier hilft gegen Flecken ein Mittel, das sonst in der Waschmaschine zum Einsatz kommt.

Polster, die fest mit dem Stuhl verbunden sind und daher nicht in die Waschmaschine können, lassen sich mit einem Schaum putzen. Foto: dpa-tmn/ Franziska Gabbert

Polsterbezüge und Sitzkissen lassen sich mit dem lauwarmen Schaum eines Feinwaschmittels reinigen. Sogar noch besser eigne sich dafür eine Lösung aus Neutralseife und destilliertem Wasser, rät die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel. Beides wird mit einem angefeuchteten, aber nicht richtig nassen Fensterleder aufgetragen.

psd Bank Rhein-Ruhr eG

Danach muss das Reinigungsmittel abgenommen werden, sodass keine Rückstände bleiben. Das gehe gut mit einem ebenfalls nur feuchten Baumwolltuch.

Wichtig ist auch, regelmäßig die Krümel von solchen Bezügen zu entfernen, am besten abzusaugen. Denn man sitzt nicht still auf den Stühlen und Sesseln und reibt diese Krümel so immer wieder auf den Stoffen, was diese aufscheuert. dpa-tmn