Modenschau beim Nachtschlag in der Mittelstraße in Sprockhövel-Haßlinghausen

Der Sprockhöveler:Modenschau beim Nachtschlag in der Mittelstraße in Sprockhövel-Haßlinghausen

Am 24. August lädt der Werbering zum Nachtschlag.

Markus Mizgalski, Sprecher des Werbering Haßlinghausen ist zufrieden. „Wir können den Besuchern ein umfangreiches Programm bieten.“ Traditionell am letzten Samstag im August verwandelt sich die Haßlinghauser Mittelstraße in eine Erlebnis- und Einkaufsmeile. Die entspannte Atmosphäre mit Urlaubscharakter ist nicht nur bei Besuchern aus der Stadt beliebt. Auch aus dem Umland reisen die Gäste an, um zu feiern, zu bummeln und alte Bekannte zu treffen.

„Auf der Mittelstraße laden Stände und Aktionen zum Mitmachen und Stöbern ein. Die Geschäftsleute verwöhnen die Gäste mit Überraschungen oder Rabatten. Auch viele Vereine sind dabei“, freut sich Mizgalski. Die DLRG will zum Beispiel die Haßlinghauser mit einer Beachparty in Feierlaune bringen. Kulinarisch gibt es von herzhafter Küche oder rustikalem Grillgut über Pizza und Pasta bis zu süßen Verführungen alles, was der Gaumen begehrt. Mit dabei ist auch wieder die Feuerwehr mit ihrer Gulaschkanone. Hausgemachte Reibekuchen sind bei vielen Besuchern längst Pflichtprogramm. Haus und Grund will erstmals mit Wildschweinbratwurst punkten. Gegen den Durst gibt es Bier, Wein, Sekt und exotische Cocktails.

Neu ist, dass diesmal komplett auf Plastik verzichtet wird. „Die Standbetreiber greifen auf ökologisches Einweggeschirr oder Pfandgläser zurück“, so Mizgalski. Flankiert wird das Festgeschehen von Live-Musik.

Auch Autofans kommen auf ihre Kosten: Gäste können bei BMW Procar oder dem Autohaus Kohlmann die neuesten Fahrzeugmodelle kennenlernen. Zum ersten Mal bringt die Provinzial Bottländer eine Oldtimer-Show mit. Die jungen Besucher können bei der Firma Novag den Nervenkitzel beim Riesenbungee suchen.

Die Geschäfte in Haßlinghausen freuen sich besonders. Sie haben sich einiges einfallen lassen, um die Kunden zu verwöhnen. Der Young Fashion Store will zum Beispiel die aktuelle Kollektion mit einer Modenschau vorstellen. Die Mitglieder des Werberings punkten mit Beratung und aktueller Ware. Teilnahmekarten gibt es in jedem der 49 teilnehmenden Geschäfte. Sie werden ausgefüllt in ein Fahrzeug vor der Sparkasse geworfen.

Geplant ist auch das traditionelle Feuerwerk, das gegen 23 Uhr den Himmel über Haßlinghausen erleuchten soll. Aber: „Das machen wir vom Wetter abhängig“, so Mizgalski. Im vergangenen Jahr musste das Spektakel aufgrund der Trockenheit ausfallen. Andrea Bindmann


Paradies für Schnäppchenjäger

Trödelmarkt findet am 1. September von 8 bis 18 Uhr statt.

Schatzsucher oder Jäger ausgefallener Einzelteile sind an diesem Tag in Haßlinghausen gut aufgehoben. Für viele „Wiederholungstäter“ ist der Haßlinghauser Trödel aber ohnehin ein Muss. Auf dem Rathausplatz und beidseitig entlang der Mittelstraße reihen sich bis zu 500 Stände und bieten ihre Waren feil. „Das Besondere ist, dass es nur Ware von privaten Trödlern gibt“, verspricht Markus Mizgalski, Sprecher des Werberings.

Eingefleischte Schnäppchenjäger tummeln sich bereits im Morgengrauen auf der Mittelstraße, auch wenn es erst um acht Uhr losgeht. Dekoartikel, Geschirr, Werkzeug, Kleidung oder antike Fundstücke finden hier ein neues Zuhause. Beliebt ist der Markt auch bei Familien mit Kindern. Gut erhaltene Kinderkleidung, Spielzeug, Bücher oder allerhand Gefährte wie Fahrräder, Roller oder Bobbycars wechseln zuhauf den Besitzer zum Taschengeldpreis. Übrigens darf sich auch der Nachwuchs im Verhandeln und Feilschen üben, bei Ständen bis zu einem Meter Breite fällt keine Gebühr an. Es lohnt sich also, das Kinderzimmer aufzuräumen.

Die beliebten Plätze vor dem Rathaus sind schon vergeben. Alle anderen können sich noch über die Internetseite des Werberings anmelden. Anmeldeinformationen gibt es in den Bürgerbüros in Haßlinghausen und Niedersprockhövel, sowie in der Haßlinghauser Zweigstelle der Sparkasse Sprockhövel. Die Einweisung ist für Samstag, 31. August, in der Zeit von 14 bis 16 Uhr auf dem Rathausplatz geplant.

Ein Meter Trödelstand kostet zehn Euro. Der Erlös des Marktes kommt wie immer den Haßlinghausern zugute. Seit vielen Jahren bereits wird damit die Umstellung der Weihnachtsbeleuchtung auf LED-Technik finanziert. abi