Vampire, aufgepasst: Zu Karneval wird’s Blut knapp

Düsseldorf Helau:Vampire, aufgepasst: Zu Karneval wird’s Blut knapp

Das Universitätsklinikum Düsseldorf ruft zu dringenden Blutspenden auf

Blutspende Universitätsklinikum Düsseldorf
Schlüter

Während blutsaugende Vampire an den tollen Tagen so richtig auf ihre Kosten kommen, herrscht in der Blutspende des Universitätsklinikums Düsseldorf Flaute. Das liegt zum einen daran, dass die meisten Düsseldorfer an Karneval lieber feiern gehen. Zum anderen sind in der Zeit meist auch Erkältungs- und Grippewellen unterwegs, so dass viele Blutspender nicht zur Verfügung stehen. Das allerdings stellt die UKD-Blutspende jedes Jahr vor eine Herausforderung. Denn die lebenswichtigen Blutspenden werden auch in der fünften Jahreszeit dringend gebraucht. Vor allem für daraus gewonnene Präparate, die nur wenige Tage haltbar sind.

Bevor es also abends zur Party geht: Blut spenden! Am Karnevalsfreitag (21. Februar, 7.15 Uhr bis 14 Uhr) und am Karnevalssamstag (7.15 Uhr bis 12 Uhr) ist geöffnet.

Alle gesunden Erwachsenen (18 bis 59 Jahre, Dauerspender bis 68 Jahre) können mitmachen. Das Tolle: Man erhält gratis einen Gesundheitscheck.

Danach gibt’s lecker Essen und Trinken sowie einen Kinogutschein für Neuspender, Dauerspender erhalten 25 Euro. Wichtig: Blutspender dürfen mindestens 12 Stunden keinen Alkohol getrunken haben, nach einem ausgeprägten Alkoholkonsum rät die Düsseldorfer Blutspendezentrale zu einer Spendepause von 48 Stunden.


Rheintaxi: Beste Qualität und großartige Stimmung an Bord

Feucht-fröhlich feiern und Auto fahren – kein Problem, solange man nicht selbst hinterm Steuer sitzt!

Zum Glück gibt’s die rund 500 zertifizierten, fundiert ausgebildeten Chauffeure von Rhein-Taxi, die mit 153 technisch einwandfreien und jungen Fahrzeugen der Mercedes E-Klasse in Düsseldorf zur Verfügung stehen.

Ihr Motto„Auf die nette Tour“ spürt man sofort, wenn man in ein Rhein-Taxi einsteigt: Die gute Stimmung an Bord kommt bei den Fahrgästen bestens an!

Und das nicht nur zu Karneval. Das Herz von Rhein-Taxi, das Callcenter, ist rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr besetzt. Ein Anruf (212121) – und schon kann man sich für die Fahrt bereit machen.

Doch nicht nur telefonisch, auch online (vom Computer aus oder Smartphone), über die Rhein-Taxi App und über das Online-Kundenportal kann man in Sekundenbruchteilen und vollautomatisch das beste Fahrzeug für sich ordern. Und sogar die Anfahrt des Rhein-Taxis beobachten, dessen Chauffeur sich schon auf den neuen Gast freut.

Man merkt: In dem Düsseldorfer Unternehmen wird die Qualität der Personenbeförderung stetig optimiert.