Forester und XV jetzt auch als e-Boxer

Fahrspaß 5/2020:Forester und XV jetzt auch als e-Boxer

Im Autohaus Essers gibt es die Entdeckerwoche mit den neuesten Modellen. Sie erhöhen den Fahrspaß und senken den Verbrauch.

Entdeckerwoche im Autohaus Essers in Krefeld: Bis zu 4000 Euro Entdeckerprämie gibt es bis zum 30. Juni 2020 beim Kauf eines top modernen Neuoder Vorführwagen von Subaru. Da lohnt es sich noch mehr, zum Beispiel den neuen Subaru XV oder den neuen Forester – beide jetzt auch mit e-Boxer-Antrieb - zu testen und eine Probefahrt zu machen.

Autohaus Essers GmbH SUBARU-Vertragshändler

Mehr Platz, mehr Sicherheit

Das neue Mildhybrid-System des Forester verspricht mehr Fahrspaß und weniger Verbrauch. Trotz der zusätzlichen Komponenten bietet das Fahrzeug dank eines erweiterten Radstands noch mehr Sitzkomfort vorne und hinten als der Vorgänger. Um das Sicherheitsniveau stets zu erhöhen, baut Subaru den Eyesight-Umfang kontinuierlich aus. Der neue Forester verfügt beispielsweise über eine Fahrerüberwachung, die Anzeichen für Ablenkung und Müdigkeit erkennt, sowie ein zusätzliches Notbremssystem als Schutz vor Kollisionen beim Rückwärtsfahren.

Die neuen Proportionen – der Forester mit Mildhybridsystem ist länger, breiter und flacher als sein Vorgänger – prägen das Erscheinungsbild der neuen Modellgeneration.
Die neuen Proportionen – der Forester mit Mildhybridsystem ist länger, breiter und flacher als sein Vorgänger – prägen das Erscheinungsbild der neuen Modellgeneration.

Kraftvoll vom Start weg

Beim Subaru XV sorgt die Kombination aus Boxerbenziner und Elektromotor für ein üppiges Drehmoment im unteren Drehzahlbereich und so für einen kraftvollen Antritt beispielsweise von der Ampel weg. Aus dem Stand heraus beschleunigt zunächst der Elektromotor leise und lokal emissionsfrei – bis zu 1,6 Kilometern weit bei maximal 40 Stundenkilometern. Im mittlerem Tempo schaltet sich dann der Boxer hinzu, der bei höherem Tempo dann für den alleinigen Vortrieb sorgt und zusätzlich die Hybridbatterie auflädt.

Seine Stärken spielt der e-Boxer insbesondere in der Stadt mit häufigem Bremsen und Beschleunigen aus: Während sich die Beschleunigungsleistung um 30 Prozent verbessert, sinken Kraftstoffverbrauch und Emissionen je nach Fahrweise deutlich.