Regional und sportbegeistert

Starke Wirtschaft am Niederrhein

Regional und sportbegeistert

KICK Group erweitert das Sponsoring bei den Top-Klubs der Region. Personalsuche im Mittelpunkt

Beispielhaft für die KICK Group: die Familie Krebs mit Heike und Holger (2.v.l.) sowie mit den Söhnen Lukas (li.) und Mirko.

Ob bei den Krefelder Pinguinen und beim KFC Uerdingen, ob beim SV Straelen und FC Wegberg-Beeck, oder ob bei der DJK Teutonia St. Tönis: Die KICK Group engagiert sich bei all diesen namhaften und ambitionierten Sportvereinen, wirbt auf dem Trikot oder auf Banden oder in der Halle. Aber warum nur?

Vorbei sind die Zeiten, in denen Geldgeber einfach nur Geld gaben. Vielmehr verfolgt Sportsponsoring klare Ziele. „Natürlich sind unsere Unternehmen und die gesamte Firmengruppe dem regionalen Sport sehr verbunden“, erklärt Holger Krebs, Geschäftsführer in der KICK Group und sozusagen ihr Aushängeschild. Aber das sei längst nicht alles“, erklärt Holger Krebs weiter. „Wir sind der felsenfesten Überzeugung, und haben in der Vergangenheit ebensolche Erfahrungen gemacht, dass Partnerschaft und Zusammenarbeit zu besseren Ergebnissen führt. Deswegen gibt es ja auch unsere Firmengruppe.“
   

Mit ihrem Engagement möchte die KICK Group Perspektiven verbessern; die der Sportvereine und natürlich auch die eigenen, aber auch die von Jobsuchenden. „Wir legen bewusst den Fokus auf die Mitarbeitersuche“, sagt Andreas Robens, Geschäftsführer der Firma KAISER Process and Belt Technology. „Unsere Firmengruppe wächst, und wir hoffen in diesem sportlichen Umfeld spannende Menschen für unsere Reise gewinnen zu können.“

Dabei komme es gar nicht darauf an, dass die aktuellen und künftigen Mitarbeitenden selber Sport treiben würden. „Vielmehr geht es um Motivation, um Dynamik, und um Teamgeist“, erklärt Stephan Streithoven, Geschäftsführer des Maschinenbau-Unternehmens Industrie-Company. Dies seien Zutaten für ein gutes Miteinander und für gemeinsamen Erfolg.