Viele digitale Angebote

Starke Wirtschaft am Niederrhein

Viele digitale Angebote

 

Das Bezahlen per App ist eins der vielen Angebote.Das Bezahlen per App ist eins der vielen Angebote.

Der Startschuss für das Online-Banking fiel in den 90er-Jahren im Zahlungsverkehr. Einfache Überweisungen gehörten zu den ersten Gehschritten auf diesem Gebiet. Inzwischen ist es aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Die Angebote nehmen stetig zu.

Einige Beispiele bei der Volksbank Krefeld:

Apple Pay: Einfach, schnell, kontaktlos bezahlen – das ist Apple Pay, um im Geschäft, online und in Apps zu bezahlen. Jeder Bezahlvorgang beim Einkauf dauert nur wenige Sekunden – ohne dass eine Unterschrift geleistet oder eine PIN eingegeben werden muss. Die Kartendaten sind geschützt, weil sie nicht auf dem Gerät gespeichert und bei der Bezahlung den Händlern nicht mitgeteilt werden.

Für jeden Kauf verwendet Apple Pay eine gerätespezifische Nummer und einen einzigartigen Transaktionscode. Wird mit der Karte bezahlt, speichert Apple Pay keine Daten zu der Transaktion, die auf den Nutzer zurückzuverfolgen sind. Die Apple Wallet-App behält immer den Überblick über die Zahlungen. Apple Pay ist ein kostenloser Service der Mastercard oder Visa Karte der Volksbank Krefeld eG.

Elektronischer Kontoauszug:

Schluss mit dem Papier. Statt dessen bietet der elektronische Kontoauszug einen bequemeren und einfacheren Weg. So ist er jederzeit und überall abrufbar und kann digital archiviert werden. Natürlich auch ausgedruckt. Damit entfällt der Gang zum Kontoauszugsdrucker.

Ebenso fallen keine Portokosten mehr an. Außerdem lässt sich der Auszug bequem und übersichtlich auf dem eigenen Rechner archivieren.

Online-Banking:

Es ist sicher, einfach und optisch ansprechend. Die neue Plattform der Volksbank Krefeld erscheint in einem modernen Design und bietet verbesserte Funktionen. Zu den Vorteilen gehören eine intuitive Menüführung und eine optimierte Nutzeroberfläche. Beliebte Funktionen sind die personalisierte Kontenübersicht, die Online-Services und -Produktabschlüsse sowie das elektronische Postfach.

Kundennähe

Die Volksbank ist dank ihres Filialnetzes bei den Kunden vor Ort präsent. Diese lokale Struktur will sie auch beibehalten. „Die Nähe zu den Kunden ist für uns als Genossenschaftsbank immer wichtiger“, sagt Vorstandsvorsitzender Stefan Rinsch. Während der Pandemie haben Kunden die Onlinekanäle deutlich stärker genutzt als bislang. Das gilt auch für Kunden, die bisher das digitalen Banking wenig genutzt haben.

Bei 2,2 Millionen Überweisungen pro Jahr wurden 1,7 Millionen per PC, Laptop oder Smartphone vorgenommen. 300 000 Überweisungen erfolgten, indem ein papierner Vordruck in den Filialen abgegeben wurde.

Aber ungeachtet dieser Entwicklung im digitalen Bereich ist auch die Nachfrage nach qualifizierter Beratung gestiegen.

Dem Wunsch der Kunden nach persönlichen Kontakten kommt die Volksbank Krefeld durch Investitionen in die Filialen nach. So wurden im vergangenen Jahr die Geschäftsstellen in Brüggen und St. Tönis modernisiert.