Das Leben in Paris

Tickets - Die Geschenkidee:Das Leben in Paris

Die Operette in fünf Akten von Jacques Offenbach ist am 14., 15. und 18. März 2020

Jährlich besuchen 34 Millionen Touristen Paris. Dass der Massentourismus nicht erst ein Phänomen der Gegenwart ist, beweist ein Blick in die Entstehungszeit der Operette „Pariser Leben“. Zwei wichtige Veranstaltungen, die Paris zum kulturellen Zentrum machten, waren die beiden Weltausstellungen 1855 und 1867. Paris ist in diesen Jahren voller Adeliger und Wohlhabender – diese wollen gut essen und trinken, Musik hören und sich dabei amüsieren.

Für den Komponisten Jacques Offenbach ist dieses Publikum ein Glück – sie kommen gern in sein Theater und sind begeistert von seinen mitreißenden musikalischen Satiren. In der 1866 in Paris uraufgeführter Operette „Pariser Leben“ kommt ein adliges Ehepaar aus Schweden auf der Suche nach Abwechslung in die Stadt. Der Ehemann ist auf der Suche nach einem amourösen Abenteuer und wird dabei durch alllerlei Verstrickungen hereingelegt. Karten für die Aufführung gibt es im Internet unter

www.theater-solingen.de

Theater Solingen

„Don‘t stop the music“ – die Tanzevolution

Auch der moderne Bühnentanz gehört zur Show. Foto: Martin Hausler
Auch der moderne Bühnentanz gehört zur Show. Foto: Martin Hausler

Talentierte Tänzer, atemberaubende Choreographien und die größten Hits aller Zeiten vereinen sich zu einer einzigartigen Show, die durch die Entwicklung des Tanzes leitet und magische Momente wieder aufleben lässt. Genießen Sie Ohrwürmer von Elvis Presley und den Beatles, den Bee Gees, Madonna und Michael Jackson.

Die Künstler von „Don’t stop the Music“ sind erstklassige Performer in ihrem gewählten Tanzbereich: Stepptanz, klassisches Ballett, Breakdance, moderner Freestyle und Streetdance sowie einige beeindruckende Superstar Covers. Zu sehen am 1. Februar 2020 im Theater und Konzerthaus Solingen, Pina-Bausch-Saal. Karten unter

www.theater-solingen.de