„Flashdance“ jetzt auch als Musical

Tickets - Die Geschenkidee:„Flashdance“ jetzt auch als Musical

Der 80er-Jahre Kultfilm kommt auf die Bühne.

„Flashdance“ gehört zu den Kultfilmen der 80er-Jahre und hat das Genre des Tanzfilms nachhaltig geprägt. Eingängige Disco-Klassiker, aufregende Tanzszenen und die Geschichte eines Traums ziehen auch mehr als 35 Jahre nach seiner Kinopremiere Jung und Alt in ihren Bann.

Mit Ohrwürmern wie „Flashdance – What a Feeling“, „Maniac“, „I Love Rock’n Roll“ und „Gloria“ feierte „Flashdance – Das Musical“ im September 2018 Deutschlandpremiere in Hamburg. Im Winter 2019 kommt die moderne Bühnenadaption des 80er-Jahre Films zurück und ist vom 3. Dezember bis 19. April 2020 in Deutschland, Luxemburg und der Schweiz zu erleben.

Der Film feierte 1983 Kinopremiere und ließ die Herzen aller Tanzbegeisterten höherschlagen. Der Soundtrack verkaufte sich mehr als 20 Millionen Mal. Produzent Giorgio Moroder und Keith Forsey erhielten für den Titelsong sowohl einen Oscar als auch einen Grammy. Die Songs und das Lebensgefühl der 80er-Jahre bringt die Bühnenadaption „Flashdance – Das Musical“ live auf die Bühne.

Bis 22. Dezember ist das Musical im Kölner Musical Dome zu sehen und vom 3. bis 8. März 2020 im Düsseldorfer Capitol Theater. Tickets gibt es online unter

www.bb-promotion.com


Neue Klangwelten

Mülleimer werden bei Stomp zu Trommeln. Foto: Steve McNicholas
Mülleimer werden bei Stomp zu Trommeln. Foto: Steve McNicholas

„Stomp“ ist ein Phänomen: Rund um die Welt lotet die unerreichte Klangperformance die verblüffenden Rhythmen des Alltags aus und ist so frisch, neugierig und verspielt wie am allerersten Tag. „Stomp“ ist ein höchst lebendiges Etwas, das mit jedem Tag auf der Bühne in immer neue Klangwelten hüpft, springt, hämmert und rutscht. In Deutschland ist das originelle Rhythmusspektakel vom 11. bis 16. Februar 2020 im Düsseldorfer Capitol Theater zu sehen.

Luke Cresswell und Steve McNicholas sind die Erfinder von „Stomp“: „Wir verwenden Dinge, die jeder täglich benutzt. Man muss nur ihr Potenzial erkennen“, bringen sie ihr Erfolgsgeheimnis auf den Punkt. Mit Humor und untrüglichem Taktgefühl entlocken acht eigenwillige Bühnencharaktere den Dingen des Alltags ihre vielseitigen Klänge. Dabei spannt sich der Bogen von der hauchzarten Serenade auf Streichholzschachteln über das zündende Feuerzeug-Stakkato bis hin zum großen Mülltonnen-Finale. Karten gibt es unter

www.bb-promotion.com


Tanzshow voll irischer Lebenslust

„Irish Celtic“ gastiert im Capitol Theater.

Irish Celtic, die einzige Tanzshow mit eigenem Irish Pub, begeistert das Publikum auf der ganzen Welt. Dreh- und Angelpunkt der Show ist der Pub des alten Raubeins Paddy – das „Irish Celtic“. Das geschichtsträchtige Lokal hat schon viel erlebt, wovon sein Besitzer mit großer Begeisterung fabuliert. Als Erzähler führt er mit hinreißend bärbeißigem Humor in unzähligen Anekdoten durch die Geschichte Irlands, vom keltischen Ursprung bis in die heutige Zeit.

Dabei werden tänzerisch auch irisch-keltische Geschichten aus bekannten Filmen verarbeitet, so etwa aus Braveheart oder jene Szene aus Titanic, in der Leonardo Di Caprio und Kate Winslet im Unterdeck beim wilden Tanz alle gesellschaftlichen Konventionen über Bord werfen. Aber auch Klassiker des Irish Folk, von „The Wild Rover“ bis zu „Whiskey in the Jar“, fehlen nicht.

Zu sehen vom 21. bis 23. Februar 2020 im Capitol Theater Düsseldorf. Tickets unter

www.bb-promotion.com


Disneys Eisspektakel

Bei „Disney On Ice präsentiert das zauberhafte Eisfestival“ begeben sich die Gäste auf eine Reise durch verwunschene Schlösser und spektakuläre Unterwasserwelten mit vielen Charakteren aus dem Disney-Universum. Zu sehen gibt es die Show im Februar und März 2020 auch in Düsseldorf. Der Vorverkauf hat begonnen.

Die Geschichten der Disney-Prinzessinnen begeistern seit jeher. Ihre Charakterzüge und starken Botschaften ermutigen sie, selbstbewusst zu sein und ihren Träumen zu folgen. Auch im Leben der heutigen Kinder sind die Geschichten der Disney-Prinzessinnen lebendig und begleiten sie getreu nach dem Motto: Für jedes Kind, das an sich glaubt, gibt es eine Prinzessin, die beweist, dass alles möglich ist.

Im ISS Dome ist die Show an folgenden Terminen zu sehen: Freitag, 28. Februar 2020, 18.30 Uhr; Samstag, 29. Februar, 11, 15 und 19 Uhr sowie Sonntag, 1. März, 12 und 16 Uhr. Tickets gibt es online unter

www.handwerker-promotion.de