Bummeln von Burg zu Burg – unterwegs auf der Burgenstraße

Unterwegs

Bummeln von Burg zu Burg – unterwegs auf der Burgenstraße

Von Mannheim nach Bayreuth

Das Alte Rathaus in Bamberg in der Abendstimmung.

Entschleunigt, individuell und abwechslungsreich – das ist eine Reise auf der 780 Kilometer langen Ferienstraße von Mannheim nach Bayreuth. Die Route wird von mehr als 60 Burgen und Schlössern, Bilderbuchlandschaften und hübschen Städtchen gesäumt. Ob klassisch mit dem Auto, sportlich mit dem Fahrrad oder unabhängig mit dem Wohnmobil, die Entdeckungsreise durch die Epochen gelingt auf jeden Fall.

Ein Reiseweg in die Vergangenheit

Die Burgenstraße beginnt am Barockschloss Mannheim, einer der größten Anlagen dieser Art in Europa. Wenige Kilometer entfernt beeindrucken Schloss Schwetzingen und der imposante Schlossgarten. Die erste Station am Neckar ist Heidelberg mit seiner weltberühmten Schlossruine. Durch das von Burgen geprägte Neckartal, wo die Burg Guttenberg mit Burgmuseum und Deutscher Greifenwarte zu den Hauptattraktionen gehört, und das Hügelland um Sinsheim geht es vorbei an Bad Wimpfen bis nach Heilbronn.

Premium Partner Hotel

Über Weinsberg mit der weithin sichtbaren „Weibertreu“ wird das Hohenloher Land mit Öhringen, Waldenburg, Schwäbisch Hall und Kirchberg/Jagst durchfahren, bevor das rund um den Globus bekannte Rothenburg ob der Tauber erreicht wird. In Franken geht es weiter über die frühere markgräfliche Residenz Ansbach, Wolframs-Eschenbach, Abenberg und Roth. Vor Nürnberg beschreibt die Burgenstraße eine Schleife über Langenzenn und Cadolzburg mit dem Erlebnismuseum „Herrschaftszeiten“ in der Hohenzollernveste. Dann führt sie mitten in die alte Reichsstadt und zur Kaiserburg.

Nach Lauf an der Pegnitz passiert die Burgenstraße die Fränkische Schweiz und die Burg Rabenstein. Die nächste Station ist das UNESCO-Welterbe Bamberg mit der Dom-, der Insel- und der Gärtnerstadt. Kurz vor Coburg ist die Veste Heldburg der Sitz des Deutschen Burgenmuseums. Als weitere mächtige Befestigungsanlagen folgen die Veste in Coburg, die Festung Rosenberg in Kronach und die Plassenburg in Kulmbach. Mit Bayreuth, das mit barocken Schätzen wie dem Unesco-Welterbe Markgräfliches Opernhaus oder der Eremitage glänzt, wird das Ziel der Burgenstraße erreicht.

Übernachten in charmantem Ambiente

In besonderer Weise gelingt der Ausstieg aus dem Alltag in einem der Burg- und Schlosshotels an der Burgenstraße. Das Burghotel Hornberg und das Schlosshotel Horneck – beide im Neckartal -, Burg Colmberg bei Rothenburg ob der Tauber und Burg Abenberg nahe Nürnberg sowie Burg Rabenstein in der Fränkischen Schweiz sind hier gefragte Adressen. Ein charmantes, teils historisches Ambiente bieten auch die Premium Partner Hotels der Burgenstraße, die mit ihrer Liebe zum Detail und der Hinwendung zum Gast punkten.

www.hotels-burgenstrasse.de

Als Pedalritter von Burg zu Burg

An der Burgenstraße kommen auch Radler auf ihre Kosten, denn die Ferienstraße bietet auf ihrer gesamten Länge von Mannheim bis nach Bayreuth den Radweg „Burgenstraße“. Der neue Radwanderführer „Radeln von Burg zu Burg“ beschreibt die Radroute, die in beiden Richtungen durchgehend beschildert ist, ausführlich. Für diese Publikation waren die Herausgeber selbst auf der gesamten Strecke unterwegs, haben vor Ort für die Gäste recherchiert und eine detaillierte Streckenbeschreibung, unterteilt in fünf Etappen, ausgearbeitet. Es werden die Burgen und Schlösser sowie die historischen Städte und Städtchen an der Route vorgestellt, Hotels empfohlen, die auf Radfahrer eingerichtet sind – darunter 13 Premium Partner Hotels der Burgenstraße –, und Abstellmöglichkeiten für das Fahrrad genannt.

Damit die ganze Vielfalt der Burgenstraße erlebt werden kann, umfassen die Vorschläge aber auch Rastplätze an besonders schönen Orten sowie Einkehrtipps.

Karten mit dem Radweg „Burgenstraße“, den Abstechern zu Burgen und Schlössern sowie in die Altstädte, allen Burgen und Schlössern sowie den empfohlenen Rastplätzen erleichtern die Orientierung. Bei größeren Orten ergänzen Innenstadtpläne die Informationen. Schließlich geben Streckennetzpläne einen Überblick über die Bahnanbindung entlang des Radwegs „Burgenstraße.

Der 116-seitige Radwanderführer im kompakten DIN A5-Format mit Spiralbindung ist zum Preis von 12,50 Euro plus 2 Euro Versandkosten im Online-Shop der Burgenstraße unter www.burgenstrasse.de erhältlich.

Mit dem Wohnmobil auf Entdeckertour

Für alle, die sich mit ihrem rollenden Zuhause auf den Weg entlang der Burgenstraße machen möchten, gibt es die Broschüre „Entdeckertouren mit dem Wohnmobil“. Sie führt zu über 40 Wohnmobilstellplätzen an der Route, zu denen alle wichtigen Informationen aufgeführt sind – vom Platzuntergrund über Ausstattung und Serviceangebote bis zur Entfernung zum nächsten Restaurant.

Die Vorstellung der Stellplätze wird durch viele nützliche Tipps für unterwegs ergänzt: Es werden Einkaufsmöglichkeiten für lokale Produkte genannt, Einkehrmöglichkeiten mit landestypischer Küche aufgeführt und Freizeitaktivitäten am Ort vorgeschlagen. Da bei einer Tour mit dem Wohnmobil häufig der vierbeinige Freund mit von der Partie ist, finden Hundebesitzer zudem Empfehlungen für schöne Spazierwege in der Nähe der Stellplätze.

Die 56-seitige Broschüre im DIN A5-Format ist kostenlos im Online-Shop der Burgenstraße unter www.burgenstrasse.de oder unter Telefon 07131/97 35 01 0 erhältlich.
  

SERVICE

Bummeln von Burg zu Burg – unterwegs auf der Burgenstraße Image 1
Infos und Prospektbestellung

Die Burgenstraße e.V.
Allee 12
74072 Heilbronn
Telefon 07131/97 35 01 0
E-Mail: info@burgenstrasse.de

www.burgenstrasse.de