Im Herbst und Winter die Niederlande genießen

Unterwegs

Im Herbst und Winter die Niederlande genießen

Strand, Meer und Natur pur

Auch im Landesinneren gibt es viel ursprüngliche Natur zu entdecken. Fotos (4): EuroParcs

Wer sich für einen Urlaub in den Niederlanden entscheidet, hat die Qual der Wahl. Es locken Strand und Meer, interessante Städte und „Natur pur“ im grünen Hinterland. 

Unterstützung bei der Planung bietet EuroParcs: In mehr als 50 Parks in den schönsten Regionen der Niederlande ist für jeden Geschmack das passende Ziel dabei. 

Das Angebot an Unterkünften reicht von romantischen Tiny Houses bis hin zu komfortablen Ferienhäusern für Familien oder größere Gruppen. Neben jeder Menge Inspiration werden zudem für den Herbst und Winter besonders attraktive Buchungskonditionen für entspannte Wohlfühl-Aufenthalte im Nachbarland gewährt.

Nah dran, viel drin: Mit diesen Worten lassen sich die Niederlande äußerst treffend beschreiben. Denn von Nordrhein-Westfalen aus ist das beliebte Urlaubsziel nur einen Katzensprung entfernt. Ganz untypisch für die Niederlande präsentiert sich der Osten des Landes, der für niederländische Verhältnisse teilweise überraschend hügelig ist. Die Region Veluwe in der Provinz Gelderland eignet sich für Wassersport und vereint Naturnähe mit städtischem Flair – ideale Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Urlaub.

Am Ufer des Veluwemeers und seiner Seitenarme befinden sich gleich mehrere Ferienparks von EuroParcs – etwa der Droompark Bad Hoophuizen in Nunspeet. Die modernen Ferienhäuser im Park werden von Wasserflächen und Kanälen gesäumt. Teilweise liegen sie auch direkt am Veluwemeer. Dort bieten sich vielfältige Optionen für Aktivitäten im und auf dem erfrischenden Nass: Strandvergnügen, Segeln, Surfen und noch viel mehr. Bootsanlegeplätze, ein Hallenbad und ein parkeigenes Restaurant runden das Freizeitangebot ab.

Für ausgedehnte Streifzüge durch Wald- und Heidelandschaften bieten sich Touren im Nationalpark de Hoge Veluwe an. Dort finden Urlauber urwüchsige Natur, Weite und Ruhe. Zahlreiche attraktive Ziele animieren zu Fahrrad- und Wanderausflügen. Zum Beispiel das beeindruckende Kröller-Müller Museum, das unter anderem die zweitgrößte Van-Gogh-Sammlung weltweit zeigt. Auch historische Hansestädte wie Deventer, Kampen, Zutphen und Zwolle sind einen Abstecher wert. Ihre mittelalterlichen Stadtkerne laden zum Entdecken und Shoppen ein. Wer einen abenteuerlichen Ausflug bevorzugt, ist im Freizeitpark Walibi Holland bestens aufgehoben. Achterbahn-Adrenalinschübe inbegriffen.

Vor den Toren Amsterdams

Weiter im Westen der Niederlande liegt der Touristenmagnet Amsterdam. Wer sich in den Trubel der pulsierenden Stadt stürzt, kann eine Verschnaufpause zwischendurch gut gebrauchen. Da bietet sich ein Aufenthalt im Ferienpark EuroParcs Poort van Amsterdam perfekt an.

Ein Tiny House im Ferienpark Maasduinen.
Ein Tiny House im Ferienpark Maasduinen.

Der Park beweist eindrucksvoll, dass Stadt- und Natururlaub Hand in Hand gehen können. Das Resort liegt im Dörfchen Uitdam, direkt an der Küste des Markermeers, in der Gemeinde Waterland (übersetzt „Wasserland“). Vor gut 700 Jahren verdiente man dort mit dem Schleppen von Kaufmannsschiffen über das Forteiland Pampus in den ca. zwölf Kilometer entfernten Hafen Amsterdams sein Geld. Heutzutage genießen Urlauber ganz gepflegt den Müßiggang: Das Resort verfügt über ein eigenes Hallenbad, einen Fahrradverleih, Wellnessangebote, ein Restaurant mit Hafenblick sowie einen gemütlichen Yachthafen, in dem sich, auf insgesamt 250 Liegeplätzen verteilt, moderne und historische Boote sanft im Takt des Wassers wiegen. Die Halbinsel Marken mit ihren charakteristischen Holzhäusern und dem markanten Leuchtturm ist in weniger als fünf Minuten mit dem Boot erreicht.

Weite Strände und Dünen

Vom Ferienpark Poort van Amsterdam aus ist es auch nicht weit zur Nordseeküste. Wie wäre es etwa mit einer Auszeit in Noordwijk? Mit den EuroParcs Noordwijkse Duinen und Parc du Soleil liegen gleich zwei Urlaubsdomizile in dem bei deutschen Gästen beliebten Seebad, das für seinen breiten und 13 Kilometer langen Sandstrand bekannt ist. Die weitläufigen Dünen gleich dahinter laden zu ausgiebigen Spaziergängen und Radtouren ein. Auch Mountainbiker können hier ihr Können unter Beweis stellen.

650 Kilometer Küstenlinie

Nicht minder hoch im Kurs stehen Reisen in die Provinz Zeeland im Südwesten der Niederlande. Und das aus gutem Grund, denn sie verfügt über unglaubliche 650 Kilometer Küstenlinie. Ihren Beinamen „Land im Meer“ trägt sie daher nicht ganz zu Unrecht. Egal, wo man sich in Zeeland aufhält: Das Wasser ist nie weit entfernt. Das gilt auch für die drei Ferienparks EuroParcs Poort van Zeeland, Droompark Bad Meersee und Droompark Schoneveld, die mit exklusiver Lage punkten. Immer einen Ausflug wert sind die zeeländischen Städte wie Middelburg, Domburg, Zierikzee oder Goes. Doch auch wenige Kilometer hinter der belgischen Grenze wartet ein echtes Highlight: Brügge – das „belgische Venedig“ mit hunderten mittelalterlichen Gebäuden, kopfsteingepflasterten Straßen und zahlreichen Kanälen.

Grenz- und naturnah

Wer eine noch kürzere Anreise bevorzugt, ist in den Ferienparks in der Provinz Limburg genau richtig. Die EuroParcs Limburg und Droompark Maasduinen sind von Düsseldorf aus mit dem Auto in weniger als einer Stunde erreichbar. Sie liegen nur einen Steinwurf von der deutsch-niederländischen Grenze entfernt. Im EuroParcs Droompark Maasduinen werden die Gäste eins mit der Natur, denn der Ferienpark befindet sich inmitten einer waldreichen Landschaft. Einige der vielen – erst vor wenigen Jahren erbauten – Häuser sind beim Rundgang durch den Park zwischen Bäumen zu erahnen, andere liege unmittelbar am Ufer kleiner Seen. Ein Hallenbad gehört ebenso zum Park wie ein Restaurant. In direkter Umgebung gibt es vor allem eins: Jede Menge Natur. Und bei einer Wanderung durch den Wald fällt es gar nicht auf, wenn man plötzlich auf deutschem Boden landet. Eine grüne Grenze eben, die mancherorts gar nicht mehr als solche zu erkennen ist.

Ganz anders präsentieren sich Venlo und Roermond, zwei der größte Städte Limburgs. Sie erheben sich entlang des Maasufers und locken mit ihren Flaniermeilen, zahlreichen altehrwürdigen Gebäuden und urigen Cafés.

In welchen der mehr als 50 Ferienparks es die Gäste auch zieht: Abwechslung und Entspannung sind garantiert!

SERVICE

Im Herbst und Winter die Niederlande genießen Image 1
Jetzt buchen

Die Preise variieren abhängig von Ferienpark, Hauskategorie und Reisezeit. Deshalb empfiehlt sich eine Recherche für das gewünschte Reiseziel in Kombination mit dem Reisezeitraum unter www.europarcsresorts.de. Dort finden sich auch attraktive Herbst- und Winterangebote sowie Last-Minute-Schnäppchen. EuroParcs bittet alle Gäste, sich über die jeweils aktuell gültigen Reisehinweise der deutschen und niederländischen Behörden zu informieren und diese bei ihrer Urlaubsplanung zu berücksichtigen.

Oder lieber gleich ein Ferienhaus kaufen?

Im eigenen Ferienhaus entspannt es sich immer noch am besten. EuroParcs bietet Immobilien auch zum Kauf an. Rendite erwirtschaften, Urlaub machen – oder beides gleichzeitig: Wer in ein eigenes Ferienhaus investiert, profitiert von mehreren Vorteilen. Interessenten können einen persönlichen und unverbindlichen Termin vor Ort oder im EuroParcs-Büro in Köln vereinbaren: 0221/82 82 84 18 oder verkauf@europarcsimmobilien.de

Informationen

EuroParcs Deutschland GmbH
Siegburger Straße 149-151
50679 Köln
Telefon 0221/828 28 400
E-Mail: kundenservice@europarcsresorts.de

www.europarcsresorts.de