Radeln und Wandern in Brabant

Unterwegs

Radeln und Wandern in Brabant

Brabant

In Brabants Hauptstadt 's-Hertogenbosch laden außergewöhnliche Orte wie die Tramkade zur Pause. Fotos (3): VisitBrabant  

Die niederländische Provinz Brabant: Hier müssen Sie sein, wenn die Entscheidung zwischen erholsamem Ausflug ins Grüne und abwechslungsreichem Städtetrip schwerfällt. Unweit der deutschen Grenze fasziniert Brabant mit einem Mix aus herrlicher Natur, spannenden Städten und jeder Menge Gastfreundschaft. Vier spannende Rad- und Wanderrouten, auf denen Aktivurlauber die vielen Gesichter der Provinz entdecken können:

Van Gogh auf der Spur

Der Westen Brabants ist bekannt für seine malerische Landschaft – und das darf man in diesem Fall durchaus wörtlich verstehen: Die Klatschmohn-Felder, verschachtelten Gässchen, historischen Windmühlen und alten Pfarrhäuser dienten bereits dem weltbekannten niederländischen Maler Vincent van Gogh als Inspirationsquelle, der in Brabant geboren ist und dort prägende Jahre seines Lebens verbracht hat.

Auf der insgesamt 435 Meter langen Van Gogh-Tour mit zehn kürzeren Teilrouten quer durch die Provinz erinnern 39 Van Gogh-Denkmäler an sein Leben und Schaffen. Letzteres können Kunstinteressierte außerdem im Noordbrabants Museum bewundern, das Originalwerke des Künstlers ausstellt.

Faszinierende Festungsanlagen

Die Zuiderwaterlinie diente jahrhundertelang als Schutz vor Angriffen. Der gleichnamige Wanderweg verbindet elf Festungsstädte von West- bis Ost-Brabant miteinander, alle umringt von herrlicher Natur. Auf dieser Tour können Wanderer beispielsweise die vielen Sehenswürdigkeiten in Bergen op Zoom und den pittoresken Hafen von Willemstad besichtigen. Auch die beschaulichen Festungsstädtchen Heusden und Grave sind mit ihren hübschen Gässchen einen Zwischenstopp wert. Die insgesamt 290 Kilometer lange Route erzählt die Geschichte über den stetigen Kampf gegen feindlich gesinnte Eindringlinge.

Leckeres am Wegesrand

Auf den Geschmack gekommen? Dann sind die 15 verschiedenen Schlemmertouren der Provinz ein absolutes Muss! Zu Fuß oder auf dem Drahtesel können Feinschmecker die kulinarische Geschichte der Provinz entdecken und regionale Köstlichkeiten probieren, zubereitet von erfahrenen Chefköchen. Von „Salz, Süße, Seeligkeit“ im Westen mit knackigem Spargel, fruchtigen Erdbeeren und würzigen Anchovis bis zu „Schmackhafte Tradition und hippe Häppchen“ mit kulinarischen Innovationen in ‘s-Hertogenbosch und Umgebung ist für jeden Gusto die passende Tour dabei.

Mysteriöse Gestalten und Geschichten

Sagen und Legenden bleiben auf der Route „Schwarze Kaat“ lebendig. Ihren Namen verdankt sie der Geschichte um die Hexe Kaat, die in der Grenzregion De Kempen seit Generationen für schaurige Stimmung sorgt. Früher soll sie zusammen mit ihrer Bande Bauernhöfe ausgeraubt, Kirchen geplündert und Reisende überfallen haben – heute versteckt sie sich inmitten der Natur. Gut hinschauen lautet die Devise für alle, die sie finden möchten. Auf der 36 Kilometer langen Route kommen Radfahrer ihr auf die Spur. Höhepunkt der Tour: der Hexenbaum in Bladel, der 2019 zum Baum des Jahres ernannt wurde.

Überall in Brabant weisen nummerierte Knotenpunkte den Weg. Weitere Infos zu diesen und anderen Rad- und Wanderrouten auf visitbrabant.com/de.