Editorial

Unterwegs

Editorial

 

Foto: Tourismusregion Kaiserwinkl

Liebe Leserinnen, liebe Leser, 

die vergangenen Monate haben uns allen viel abverlangt. Corona hat uns an Manchem gehindert. Vor allem am Reisen. Noch immer ist nicht klar, wann das Reisen wieder so unbeschwert möglich sein wird, wie zu „Vor-Corona-Zeiten“. Aber zum einen muss es nicht immer die Fernreise sein. Deutschland und seine Nachbarländer bieten wundervolle Reiseziele – von der See bis in die Berge. Zum anderen haben die Reiseanbieter, Hoteliers und Tourismusvertretungen vor Ort entsprechende Konzepte entwickelt und Vorkehrungen getroffen, um ihren Gästen die größtmögliche Sicherheit zu bieten.

Von den Bergen bis ans Meer

Wir wollen Sie mit unserer Sonderbeilage „unterwegs“ wieder einstimmen auf das Reisen. Sie finden im aktuellen Heft zahlreiche Ziele in Deutschland, aber auch in den Nachbarländern. Erfahren Sie, warum der Kaiserwinkl eine der schönsten Outdoor-Regionen der Alpen ist und was es mit dem Zusslrennen in Prad in Südtirol auf sich hat. Sie möchten lieber ans Meer? In den Niederlanden bieten die mehr als 32 EuroParcs-Resorts Ferienhausurlaub vom Tiny House bis zur luxuriösen Ferienvilla. Und in Egmond aan Zee hat vor Kurzem mit „De Egmonden“ der erste komplett barrierefreie Apartmentkomplex eröffnet.

Wen es in heimische Gefilde zieht, den locken vielleicht die deutschen Wanderwege. Zum Beispiel der Saar-Hunsrück-Steig, ein 410 Kilometer langer Premium-Wanderweg der von Perl an der Mosel bis Boppard am Rhein führt. Wer kürzere Strecken bevorzugt, kann die Saar-Hunsrück Traumschleifen und Traumschleifchen erwandern. Fahrradurlauber finden spannende Touren in der Grafschaft Bentheim, zum Beispiel den Sandsteinweg oder alte Schmugglerpfade, die fast bis an die niederländische Grenze führen. Auch die Solling-Vogler-Region bietet mit dem Weser-Radweg eine mit vier Sternen ausgezeichnete Qualitätsradroute.

Kultur und mehr gibt es in vielen Städten und deren Umland. Hannover punktet mit Kunst im öffentlichen Raum, darunter Streetart und Graffiti – aber auch mit Natur am nahen Steinhuder Meer. In Celle dagegen kann man auf den Spuren der Bauhausarchitekten wandeln. Einen spannenden Kontrast dazu bildet die pittoreske Altstadt mit ihren denkmalgeschützten Fachwerkhäusern. In Boppard wartet das Römerkastell Bodobrica auf Besucher und in Mayen die Genovevaburg.

Wer sich lieber eine Auszeit nehmen will, macht vielleicht eine Yoga-Reise nach Bad Bevensen oder lässt sich in Spa-Hotels verwöhnen. Erstmals stellen wir Ihnen in dieser Sonderveröffentlichung auch Gesundheitsreisen vor – zum Beispiel nach Bad Ems oder St. Peter-Ording.

Wofür auch immer Sie sich entscheiden: Wir hoffen, dass Sie Ihren nächsten Urlaub wieder in vollen Zügen genießen können.