Urlaubserlebnisse gesucht?

Unterwegs

Urlaubserlebnisse gesucht?

Rad- und Wanderurlaub in der Solling-Vogler-Region

In der Solling-Vogler-Region kommen Radler auf ihre Kosten. Foto: SVR

Das Fernweh hat Sie gepackt? Doch weit reisen möchten Sie nicht? Das macht nichts, denn das Gute liegt so nah. Mit einer Mischung aus hügeligen Landschaften, dichten Wäldern und idyllischen Orten ist die Solling-Vogler-Region im Weserbergland ein ideales Ausflugsziel. Sowohl Wanderer als auch Radler kommen gleichermaßen auf ihre Kosten: Mit dem Weserbergland-Weg und dem Weser-Radweg besticht die Region mit zwei der schönsten Routen Deutschlands.

Sehenswürdigkeiten und Naturschauspiele

Um den Weserbergland-Weg zu erkunden, braucht es nicht viel: Trekkingschuhe anziehen, Proviant einpacken und schon kann es losgehen. Der vom Deutschen Wanderverband als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnete Weserbergland-Weg verläuft auf 225 Kilometern von Hann. Münden bis Porta Westfalica. Innerhalb von 13 Etappen lassen sich täglich neue Sehenswürdigkeiten und Naturschauspiele im Weserbergland entdecken.

Bei der Urlaubsplanung ist die Solling-Vogler-Region im Weserbergland (SVR) der richtige Ansprechpartner. Das Touristikzentrum als Reiseveranstalter stellt Touren individuell zusammen. Dazu gehört ebenfalls die Buchung passender Unterkünfte. Gäste übernachten in wanderfreundlichen Hotels und Pensionen, die täglich ein stärkendes Frühstück servieren. So lässt es sich bestens in die nächste Tagesetappe starten. Ein weiterer Service: Die SVR bucht Gepäcktransporte von Haus zu Haus. Wanderer haben auf ihrer Tour so lediglich leichtes Tagesgepäck dabei.
    

Während der Etappen bleibt stets genügend Zeit Pausen einzulegen und die zahlreichen Höhepunkte entlang des Weserbergland-Wegs zu erkunden und zu genießen. Das berühmte Dornröschenschloss Sababurg ist eines der kulturellen Highlights im Naturpark Reinhardswald. Ein weiterer Stopp lohnt sich bei den Hannoverschen Klippen. Auf der Aussichtsplattform Weser-Skywalk wandert der Blick 80 Meter in die Tiefe und weit in die Ferne. Auf vierbeinige Landschaftspfleger trifft, wer den Hutewald im Solling ansteuert. Dort sind Exmoorponys und Heckrinder zu finden. Wanderer führt es zudem in die Stadt Hameln, die nicht nur wegen ihrer Rattenfänger-Sage einen Besuch wert ist. Diese und weitere Sehenswürdigkeiten warten auf abenteuerlustige Wanderer. Damit Sie nicht vom Weg abkommen, begleitet Sie stets das XW-Symbol auf Ihrer Tour. Planen Sie jetzt Ihren Urlaub und tauchen Sie ein in das atemberaubende Weserbergland.

Unweit entfernt vom Wasser, grüne Landschaften soweit das Auge reicht und dabei gemütlich in die Pedale treten – was wie ein Traum klingt, finden Sie auf dem Weser- Radweg. Auf rund 500 Kilometern führt er von der Dreiflüssestadt Hann. Münden bis an die Nordseeküste bei Cuxhaven. Direkt am Wasser gelegen, ist die Weser Ihr ständiger Begleiter und nimmt Sie mit auf eine abwechslungsreiche Reise, bei der Sie das Weserbergland von seiner schönsten Seite kennenlernen. Die SVR stellt Ihnen eine Reiseroute zusammen, bucht Unterkünfte und organisiert den Gepäcktransport. Auch Leihräder sowie weitere Zusatzleistungen können angefragt werden. Aktive Entspannung ist garantiert.

Der Weg ist das Ziel, heißt es, und auf diesem Weg gibt es viel zu erleben. In Höxter lohnt sich ein Besuch des Klosters Corvey, das zum Unesco-Weltkulturerbe gehört. Weserrenaissance-Schlösser warten in Bevern und Emmerthal darauf entdeckt zu werden. Das „Tor nach Westfalen“ kündigt sich mit dem Kaiser-Wilhelm-Denkmal bei Porta-Westfalica an. Die letzte Etappe führt vorbei am Werdersee direkt in die Innenstadt der Hansestadt Bremen – der ideale Abschluss einer abwechslungsreichen Tour.

Mit dem Rad an der Weser entlang

Der Weser-Radweg ist vom ADFC als Qualitätsradroute mit vier Sternen ausgezeichnet und wurde bei der Radreiseanalyse 2019 und 2020 zum beliebtesten Fernradweg Deutschlands gekürt. Besonders die Flussnähe macht ihn zu einer beliebten Route für Jung und Alt.

Wenige Steigungen sind auch für Familien und Ungeübte gut zu bewältigen. Ein weiteres Highlight: Wer die Weserseite wechseln möchte, hat dazu auf dem Weser-Radweg gleich mehrfach die Möglichkeit. Mit der Fähre gelingt die Überfahrt nicht nur spielend, sondern macht den Wechsel von der Haupt- auf die Alternativroute zu einem echten Erlebnis.
  

Service

Das Touristikzentrum der Solling-Vogler-Region im Weserbergland (SVR) bietet als Reiseveranstalter einen umfangreichen Gästeservice, berät und hilft bei der Auswahl geeigneter Touren und Unterkünfte. Das Team stellt Ihnen, ganz nach Ihren persönlichen Wünschen, eine Rad- oder Wandertour zusammen. Eine Wanderung auf dem Weserbergland-Weg mit 13 Übernachtungen inkl. Frühstück in Gasthäusern und Hotels führt von Hann. Münden bis Porta Westfalica und kostet mit Gepäcktransport von Haus zu Haus, Wanderkarte und Infomaterial ab 849 Euro pro Person im Doppelzimmer und ab 999 Euro pro Person im Einzelzimmer. Eine neuntägige Reise auf dem Weser-Radweg mit acht Übernachtungen, inkl. Frühstück und Gepäcktransport kostet ab 699 Euro pro Person im Doppelzimmer und ab 849 Euro pro Person im Einzelzimmer.

Informationen
Weser-Radweg und Weserbergland-Weg
c/o Solling-Vogler-Region im Weserbergland e. V.
Touristikzentrum
Lindenstraße 8
37603 Holzminden-Neuhaus
Telefon 05536/96 09 70
E-Mail: info@solling-vogler-region.de

www.solling-vogler-region.de