Winter-Auszeit mit Wind und Wellness an der Ostsee

Unterwegs:Winter-Auszeit mit Wind und Wellness an der Ostsee

Durchpusten auf Seebrücken und Wellness mit Meerblick an der Ostsee-Schleswig-Holstein.

Wenn die Tage kürzer werden, beginnt die „winterschöne“ Zeit an der Ostsee Schleswig-Holstein. Dann geht es auf zu Winterspaziergängen am weiten Strand, mit mehr Platz, ohne Strandkörbe und Badetücher. Es geht zu Fackelwanderungen mit Meeresrauschen, direkt durch den Sand am Wasser entlang oder es wird erholsam bei entspannten Wellnesstagen im kuscheligen Spa mit Blick hinaus auf die aufgewühlte Ostsee.  

Im Gegensatz zum trubeligen Sommer sind die Strände an den Küsten nun leerer und die Natur ursprünglicher. Zwischen Glücksburg und Travemünde sowie in der Holsteinischen Schweiz heißt es dann „durchpusten lassen“, die Macht des Wetters auf einer Seebrücke hautnah erleben und in der Sauna oder in einem gemütlichen Café entspannen. Das ist die Zeit, um die Region von einer anderen Seite kennenzulernen. Mehr Informationen unter

www.winterschön.de

Winter am Meer – bezaubernde Farben inklusive.
Winter am Meer – bezaubernde Farben inklusive.

Entspannt durchpusten am Winterstrand

Das eigene Licht in der Hand halten, am Strand damit Spazieren gehen. Die Wellen rauschen, der Wind pfeift – und das Feuer flackert. Fackelwanderungen finden in den dunklen Monaten in vielen Orten entlang der Ostsee Schleswig-Holstein statt. Mal mit Sagen und Märchen, mal mit Wissenswertem zu unterschiedlichen Themen, mal mit Hund oder mit Punsch. Kombiniert mit Improvisationstheater geht es beispielsweise an die Strände der Lübecker Bucht. Die „Seebären“ Hein und Claas nehmen die Teilnehmer mit auf einen Spaziergang unter eigener Regie: Wie sank das mysteriöse Piratenschiff im Meer und welche Geräusche machte es dabei? Wessen Liebesbrief steckt in der Flaschenpost und wie funktioniert die neue Wetterapp?

Aber nicht nur die eigenen Fackeln erhellen an der Ostsee Schleswig-Holstein den Winter: Zahlreiche kleine Veranstaltungen von Strandfeuer über Fackelfeste bis zum Standleuchten sorgen für etwas Wärme an der rauschenden Küste: von Glücksburg über Damp bis zur Eckernförder Bucht, von der Hohwachter Bucht über Fehmarn, Heiligenhafen und Großenbrode bis in die Holsteinische Schweiz, von Dahme, Kellenhusen und Grömitz bis nach Travemünde. Feuerartisten und Lichtkünstler lassen mancherorts die Dunkelheit erstrahlen, Eisbahnen mit Meer- oder Hafenblick bringen neue Eisprinzen und -prinzessinnen hervor und Drachenfeste sorgen für einen bunten Himmel voll tanzender Figuren. Die aktuellen Veranstaltungen sind online zu finden unter

www.events-ostsee.de

Wärmende Fackeln am Strand.
Wärmende Fackeln am Strand.

Glücksmomente für die kleine Auszeit am Meer

Wer so eine kleine Auszeit am Meer in der dunklen Jahreszeit erleben möchte, kann im Herbst ein besonderes Angebot nutzen: die „Glücksmomente“. Im Zeitraum vom 8. Oktober bis 15. Dezember 2020 ist damit ein Aufenthalt in ausgewählten Hotels zwischen Glücksburg und Travemünde ab 39 Euro pro Nacht und Person inklusive Frühstück erhältlich.

Insgesamt beteiligen sich 15 Häuser vom kleinen Boutique Hotel über stylisch-moderne Neubauten mit Wellnessabteilungen und Aktivitäten bis zum Vier-Sterne-superior- Hotel. Eingeteilt sind die Angebote in die Preiskategorien 39 Euro pro Person/ Nacht, 49 Euro pro Person/ Nacht und 69 Euro pro Person / Nacht in den Orten Glücksburg, Kiel, Kalifornien, Kellenhusen, Grömitz, Pelzerhaken, Neustadt i. H. und Travemünde. Allein in Travemünde nehmen acht Hotels teil. Alle Angebote gibt es online unter

www.ostsee-gluecksmomente.de

In diesem Winter unbedingt probieren: Am Strandfeuer sitzen und die Atmosphäre genießen. Fotos: www.ostsee-schleswig-holstein.de/Oliver Franke
In diesem Winter unbedingt probieren: Am Strandfeuer sitzen und die Atmosphäre genießen. Fotos: www.ostsee-schleswig-holstein.de/Oliver Franke

Auf dem Meer spazieren gehen

Einmal „auf“ dem Wasser Spazieren gehen, der Natur auch im Winter ganz nah sein und das Wetter hautnah erleben – das geht nur auf Seebrücken. Wo im Sommer Trubel herrscht, Boote anlegen und Musik ertönt, schlagen nun die Wellen hoch, der Wind pustet und das Wasser rauscht. Dabei haben sich die Formen und Ansprüche im Laufe der Zeit geändert: Was früher „nur“ ein schnöder Steg war, ist heute oftmals eine „Erlebnisseebrücke“ mit modernen, teilweise überdachten Sitzgelegenheiten, Spielplätzen oder einer Tauchglocke, in Form einer Flunder oder eines stilisierten Fisches oder mit Pontons und gemütlicher Gastronomie.

Vor allem im Herbst und Winter sind Spaziergänger hier dem aufgewühlten Meer so nah wie sonst nirgends. In der dunklen Jahreszeit werden die Seebrücken teilweise speziell beleuchtet. Dann strahlt eine von ihnen ganz besonders, wenn es dunkel wird: In Kellenhusen verwandelt sie sich nämlich dank 31 000 LEDs in eine „Lichtbrücke“, die entweder in sanften Farben erscheint oder zu besonderen Anlässen mit Lichtshows aufwartet.

Auch andere Seebrücken werden kurzzeitig illuminiert, und zwar zu einer speziellen Zeit im Herbst, beim „Lichtermeer“, das im Oktober erneut stattfinden soll. Dabei gibt es in diesem Jahr eher kleine Programme mit Musik, Feuer und Illuminationen.

www.lichtermeer-ostsee.de

Wellness gehört natürlich auch zu den Wintererlebnissen an der Ostsee
Wellness gehört natürlich auch zu den Wintererlebnissen an der Ostsee

Anbaden bei Eiseskälte, Wellness und Winterretreats

Wer nicht nur „auf“ dem Wasser laufen, sondern auch im Winter „hineinlaufen“ möchte, gehört zu den Unerschrockenen des Anbadens oder Neujahrsschwimmen. In Großenbrode waren es im vergangenen Jahr beispielsweise über 100 Teilnehmer, die sich Anfang Januar in die Fluten gestürzt haben, in Bikini und Badehose oder Verkleidet als Wikinger oder Superman. Auch in anderen Orten, wie zum Beispiel in Grömitz, gehört das Anbaden am 1. Januar zum Start ins neue Jahr dazu – entweder als abgehärteter Teilnehmer selbst oder als Zuschauer und zum Anfeuern in dicker, warmer Winterkleidung.

Wem selbst das zu kalt ist, der bucht sich einen Beautybehandlung in einem der Hotels und Spas oder wärmt sich beim Wellness auf – mancherorts sogar mit einem weiten Blick auf die Ostsee, die herbstlich aufgewühlt ist oder in der Wintersonne glitzert. Oft besteht eine Auszeit am Meer in der kühleren Jahreszeit aber nicht nur aus Strand und Sauna, sondern auch ein entspannter Umgang mit sich selbst ist wichtig.

Deshalb haben einige Orte der Ostsee Schleswig-Holstein auch spezielle Angebote im Programm: Während sich Mütter zu Buggy Fit-Tagen anmelden können, geht es andernorts auf einen stillen „Silent“ Walk, um den Kopf frei zu bekommen oder über den Strand bei einer Lamawanderung. Drinnen wird es gemütlich bei kleinen Veranstaltungen wie Poetry Slams, Livemusik-Abenden oder kulinarischen Angeboten.

Mehr „winterschöne Ostsee“ in der neuen Broschüre

Mehr Geschichten von der Ostsee, Informationen über die Orte und Veranstaltungen sowie Angebote finden Ostsee-Interessierte ab sofort in der neuen Winterbroschüre „Winterschöne Ostsee Schleswig-Holstein“. Sie enthält ebenso alle „Glücksmomente“- Hotels, Reportagen von Erlebnissen wie dem Wandertheater mit Fackelwanderung, einem Yoga- und Meditationsworkshop oder dem Anbaden und Vorschläge für einen Wintertag am Meer. Sie ist unter www.ostseemagazin.sh bestellbar oder kann dort heruntergeladen werden.

SERVICE

Die Ostsee-Schleswig-Holstein ist die Region zwischen Glücksburg und Travemünde sowie der Holsteinischen Schweiz. Neben einem Sommerurlaub lässt sich hier auch eine entspannte Herbst- und Winterauszeit am Meer verbringen. Dann sind die Strände leerer und die Orte weniger trubelig. Abstand und Platz sind vorhanden, ebenso finden kleine Veranstaltungen wie Fackelwanderungen oder Strandfeuer statt, die das Dunkel der Jahreszeit erhellen.

Informationen sowie Angebote, Geschichten und Veranstaltungen liefert die neue Broschüre „Winterschöne Ostsee Schleswig-Holstein“. Sie ist online unter www.ostseemagazin.sh erhältlich. Alle Angaben stehen aktuell unter Vorbehalt und werden den aktuellen Entwicklungen angepasst. Gäste werden deshalb gebeten, sich kurz vor dem geplanten Aufenthalt über die aktuelle Lage zu informieren.

www.winterschön.de