Korfu – die Wanderinsel

Unterwegs - Wandern und Wellness:Korfu – die Wanderinsel

Ein Stück Toskana im Mittelmeer erwandern und dazu Wellness vom Feinsten – das ist eine rundum gesunde Vorbereitung auf den Winter.

Bei Kennern gilt die Insel Korfu seit langem als Wanderparadies. Eine immergrüne griechische Insel, die auf Entdeckung wartet. Außerhalb der entlang den Küsten der Insel verlaufenden nicht einmal einen Kilometer breiten „touristischen Bannmeile“ geht das Inselleben wie eh und je ruhig und idyllisch zu.

Die gesamte Insel ist wie ein großer botanischer Garten: endlose Olivenhaine von dunklen Zypressen unterbrochen, Heidelandschaften, wilde Küsten aber auch fast alpine Zonen wechseln einander ab. Überall verstreut urtümliche Dörfer mit freundlichen Bewohnern, Ölmühlen, Klöster, Kirchen und Kapellen. Und immer wieder belohnen den Wanderer atemberaubende Ausblicke auf die Ionische See und das gegenüber liegende Festland mit den hohen Gebirgsketten Albaniens und des Epirus. Nicht zu vergessen die großen Lagunen und langen Sandstände, die sich mit kleinen versteckten Buchten abwechseln.
             

Ein paradiesisches Resort am Strand

Ideales Standquartier für diesen Wander- und Wellness-Urlaub ist der St. George’s Bay Country Club im Norden, dem landschaftlich interessantesten Teil der Insel. Einem Inseldorf nachempfunden, liegt dieses Resort inmitten eines großen subtropischen Gartens direkt an einem der längsten Strände der Insel.

Direkt dahinter steigen grüne Hügel mit endlosen Olivenhainen und viel unverdorbener Natur an. Dort hat der Country Club in Zusammenarbeit mit der Stiftung Corfu Trail ein Netz von mehr als 80 Kilometern markierter Wanderwege erschaffen. Die Routen folgen hauptsächlich uralten Inselwegen, teils aus den Zeiten der Antike. Jeder Gast bekommt die Wegbeschreibung in deutscher Sprache ausgehändigt. Man kann sich diese auch im Internet herunterladen.

Bis Mitte Juni und ab Mitte September, wenn es nicht zu heiß ist, führt der Country Club wöchentlich zwei bis drei auf Deutsch geführte Wanderungen durch, auf denen man in guter Gesellschaft Gleichgesinnter Land und Leute abseits der Touristenzentren erlebt. Interessant ist die vielseitige Inselvegetation zwischen Küste und fast alpinen Zonen. Je nach Jahreszeit erfreuen die Wanderer Mimosen, Narzissen, Anemonen, verschiedene Orchideen, Krokusse, Herbstzeitlose, Erdbeerbäume, Erika, Baumheide und oft ganze Teppiche von Alpenveilchen und anderen Wildblumen und auch Seltenheiten wie zum Beispiel die tiefgelben Sternbergien.

Die freundlichen Einheimischen, denen man unterwegs begegnet, sind mit der Ernte von Mandeln, Oliven, Trauben und Esskastanien beschäftigt. Diese Wanderungen sind leicht bis mittelschwer mit einer Dauer von je drei bis vier Stunden. Die Kosten je geführter Wanderung einschließlich Transport liegen zwischen 15 und 20 Euro.
            

Gäste entspannen in gediegener Atmosphäre.
Gäste entspannen in gediegener Atmosphäre.

Das Ivi Spa – eine großartige Wellness-Oase

Die geführten Touren werden vormittags durchgeführt, so dass der Nachmittag für private Aktivitäten zur Verfügung steht. Dann kann man nach dem interessanten Ausflug etwas fürs persönliche Wohlbefinden tun und dafür ist das Ivi Spa im Country Club der richtige Platz: Ein acht Kilometer langer, nie überfüllter Strand an der Ionischen See, dem saubersten Teil des Mittelmeeres, ein 450 Quadratmeter großer Süßwasserpool unter Palmen, ein beheizter 200 Quadratmeter großer Meerwasserpool (semi-olympisch), Jacuzzi, Saunen, Tepidarium, Dampfbad, Solegrotte sowie ein Fitness-Center ausgestattet mit modernsten TechnoGym-Geräten. Diese Einrichtungen stehen allen Gästen ab 16 Jahren kostenlos zur Verfügung.

Der Platz hat eine 2000-jährige Wellness-Geschichte, von der die Überreste der von Archäologen freigelegten Badeanlage aus griechisch-römischer Zeit künden.

Wellness – mal westlich, mal östlich

Gut ausgebildete Therapeuten stehen für individuelle Anwendungen wie westliche und fernöstliche Massagen, Shiatsu, Kneipp-, Schiele- und Beautyanwendungen bereit. Hinzu kommen Bäder, Packungen, Maniküre und Pediküre. Thalasso-Therapien und Antistress-Anwendungen wie beispielsweise Magnesium-Massagen sind ideal, um sich auf den Winter vorzubereiten. Schließlich sollte man nicht versäumen, sich zumindest einmal während des Aufenthaltes im original orientalischen Hamam des Ivi-Spas tiefgehend reinigen und verwöhnen zu lassen bei Zeremonien wie „Sultan der Prächtige“ oder „Sheherazade Prince“.

Das Gästedorf mit individuellen Studios

Man wohnt im Gästedorf des Country Club mit seinen individuell gestalteten Studios und Suiten im Inselstil. Alle komfortabel eingerichtet und mit Klimaanlage/ Heizung, privatem Safe, Fernseher mit den wichtigsten deutschsprachigen Kanälen. Das Personal ist freundlich und überall wird Deutsch gesprochen.

Im Restaurant „Prospero’s“, direkt in den Dünen am Meer, gibt es bis 11 Uhr ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Mittags kann man dort á-la-carte essen und abends gibt es für die Pensionsgäste ein vielfältiges Abendessen mit Auswahl zwischen lokalen, mediterranen und auch vegetarischen Gerichten. Bei ausgesuchten griechischen Weinen lässt man hier den Tag ausklingen.

Im Zentrum des weitläufig angelegten Country Clubs liegt das Clubhaus mit Salons, Kaminzimmer, Bibliothek, deutschen Zeitungen und der eichenholzgetäfelten Prince Philip Bar. So genannt, als der Herzog von Edinburgh vor 98 Jahren in Korfu als Prinz Philip von Griechenland geboren wurde.

Falls man Korfu zum ersten Mal besucht, sollte man einen Tag für den Besuch der Inselhauptstadt Kerkyra einplanen. Sie gehört zum Weltkulturerbe der Unesco und war während ihrer Blütezeit für fast 400 Jahre als Teil des Staates der Serenissima Vorhafen und Hub der venezianischen Flotte. Zwei großartige Festungen und die dazwischen gelegene venezianische Altstadt sind gut erhalten geblieben.
                

SERVICE

ANREISE
Direktflüge nach Korfu gibt es ab 16 deutschen Flughäfen. Man findet den St. George’s Bay Country Club in den Katalogen der führenden Reiseveranstalter. Die geführten Wanderungen bucht man vor Ort.

INFORMATIONEN
Preise und Beschreibung der Wanderrouten, Reservierung sowie Video des Country Clubs auf www.country-club.cc

BUCHUNG im Reisebüro; E-Mail: countryclub@otenet.gr