Freizeitattraktionen im Hochschwarzwald

Unterwegs:Freizeitattraktionen im Hochschwarzwald

Der Hochschwarzwald bietet erfahrenen Wanderern viel Abwechslung und Einsteigern den perfekten Start zum Wandern.

Tiefe Wälder, aussichtsreiche Höhenzüge, wildromantische Schluchten und Wasserfälle – nahe der schweizerischen Grenze, nur 30 Kilometer östlich vor den Toren Freiburgs, bietet die Ferienregion Hochschwarzwald schier unendliche Möglichkeiten, die Natur ständig neu zu entdecken. Das weiß jeder, der schon einmal den Feldbergsteig gegangen ist. 

Auf verschlungenen Pfaden führt der Premiumwanderweg durch Baden-Württembergs ältestes Naturschutzgebiet und auf den höchsten Gipfel des Landes, den Feldberg. Schmale Wege, kleine Brücken, felsige Abschnitte und allerbeste Aussichten bis in die Vogesen – auf nur zwölf Kilometern offenbart sich dem Wanderer hier alles, was den Hochschwarzwald auszeichnet. Dazu gehört die klare Bergluft in Höhenlagen bis zu 1500 Metern, die die Sinne anregt und neue Lebensgeister weckt, aber auch der landschaftstypische Wechsel von offenen Weideflächen und urwüchsigen Wäldern.

Zu den beliebtesten Wanderzielen im Hochschwarzwald gehören neben dem aussichtsreichen Feldberg die zahlreichen Bergseen mit ihrem kristallklaren Wasser. Weithin bekannt sind der Titisee und der Schluchsee, der größte See im Schwarzwald. Aber auch der Windgfällweiher und der Schlüchtsee laden dazu ein, aus den Wanderstiefeln zu steigen und im kühlen Nass die Füße zu erfrischen. Wer es noch ruhiger und ursprünglicher mag, wird am idyllischen Feldsee und am geheimnisvollen Mathisleweiher fündig. Beide Seen stehen unter strengem Naturschutz.

Beeindruckendes Panorama in der Wutachschlucht

Abkühlung versprechen auch der Todtnauer Wasserfall, mit 97 Metern einer der höchsten Naturwasserfälle Deutschlands, die Menzenschwander Wasserfälle sowie die wildromantischen Zweribachfälle. Ein Wanderparadies der besonderen Art ist die Wutachschlucht, Deutschlands größter Canyon. Bis zu 170 Meter tief hat sich das Wasser hier im Lauf der Jahrtausende ins Gestein gegraben. Auf 33 Flusskilometern – die zahlreichen kleineren Nebenschluchten nicht mitgezählt – bietet die Wutachschlucht alles, was das Wanderherz begehrt, von abenteuerlichen Pfaden über eindrucksvolle Felsgalerien bis hin zu einer reichhaltigen Flora und Fauna. Verbunden sind all diese Ziele durch ein 1700 Kilometer umfassendes und hervorragend ausgeschildertes Wegenetz, zu dem zahlreiche Themenwege gehören. Als Highlights locken die zehn „Hochschwarzwälder Genießerpfade“. Diese verknüpfen die Themen Genuss und Bewegung auf ganz besondere Weise. Neben dem Naturerlebnis, das auf den vom Deutschen Wanderinstitut zertifizierten Wegen im Vordergrund steht, bieten die acht bis 22 Kilometer langen Strecken Möglichkeiten zum Erkunden der regionalen Kultur und Kulinarik. Zwischen weitläufigen Wäldern, grünen Wiesen und klaren Bächen finden sich idyllische Landgasthöfe, die mit lokalen Köstlichkeiten zu einer Verschnaufpause einladen. Sowohl Einsteiger als auch erfahrene Wanderer kommen auf den Genießerpfaden auf ihre Kosten.

Einmalige Ausblicke garantiert beispielsweise der Menzenschwander Geißenpfad, der sich mit einer Gesamtlänge von 10 km und sanften Anstiegen auch ohne sportliche Ambitionen problemlos bewältigen lässt. Unter den vielen Naturschönheiten am Rande dieses Genießerpfades sind die Menzenschwander Wasserfälle, die von Mai bis Oktober an mehreren Abenden in der Woche auch bei Beleuchtung bestaunt werden können.

Wer sich weniger Aktivität und dafür etwas mehr Erholung wünscht, ist beim neuen Angebot Waldbaden bestens aufgehoben. Die heilende Wirkung, die von Wäldern ausgeht, ist längst kein Geheimnis mehr. Die reine Luft und die wohltuenden Düfte insbesondere der Nadelbäume tragen zum Wohlgefühl bei und stärken das Immunsystem.

Liegeplätze im Wald für eine intensive Wahrnehmung

Beim Waldbaden ermöglichen speziell gefertigte Liegeplätze im Hochschwarzwald eine völlig andere Wahrnehmung und ein neues Waldgefühl aus der Horizontalen, mit Blick auf die krönenden Baumwipfel – erholsam und heilend zugleich. Auf dem neuen Rundweg „Wälder- Sinn“ in Grafenhausen laden außerdem der idyllische Schlüchtsee und ein Besuch bei einem Holzschnitzer zu einer Reise in und um den Wald ein. Gemeinsam in der Gruppe und durch interessante Informationen ergänzt, bieten geführte Waldbaden- Touren einen aufschlussreichen und entspannenden Einstieg in das Thema.

Auch abseits der Wanderwege hat der Hochschwarzwald einiges zu bieten. Ob sportlich- rasant auf Deutschlands längster Sommerrodelbahn, entspannt-gemütlich bei einer Bootsfahrt auf dem Titisee oder dem Schluchsee, traditionell- informativ bei einer Führung durch die Rothaus-Brauerei in Grafenhausen – der Hochschwarzwald hat für unterschiedlichste Ansprüche das passende Urlaubsangebot parat. Übrigens: Mit der kostenlosen Hochschwarzwald Card stehen Urlaubern mehr als 100 Freizeitattraktionen als kostenlose Zusatzleistung zur Verfügung.

Service

CARD Gäste mit der Hochschwarzwald Card können täglich mehr als 100Freizeitattraktionen in der Region kostenlos nutzen. Vom Skifahren am Feldberg, Schwimmen und Wellness im Badeparadies Schwarzwald, über die freie Fahrt mit dem E-Car BMW i3 oder der Feldbergbahn, einer Bootsfahrt auf dem Titisee oder Schluchsee, Golfen ohne Greenfee, bis zum Verleih von E-Bikes und einem Abenteuer im Steinwasen Park – die Hochschwarzwald Card bietet ein einzigartiges Angebot. Wer mindestens zwei Übernachtungen bei einem der 400 Partner-Gastgeber in den 17 Hochschwarzwald-Gemeinden bucht, erhält die Hochschwarzwald Card als kostenlose Zusatzleistung. Anbieter gibt es in allen Kategorien: vom Sternehotel und Familiendomizil über Ferienwohnungen und Urlaub auf dem Bauernhof bis zum Campingplatz. Weitere Informationen gibt es online unter
www.hochschwarzwald.de/card
www.hochschwarzwald.de