Ein luxuriöses Zuhause auf den Weltmeeren

Unterwegs:Ein luxuriöses Zuhause auf den Weltmeeren

Kreuzfahrten à la TransOcean: Mit Astor, Vasco da Gama und Ida Pfeiffer den feinen Unterschied erfahren.

Die maßgeschneiderten Kreuzfahrten à la TransOcean versprechen individuelles Erleben abseits des Massentourismus auf überschaubaren Schiffen, die sich durch eine sehr persönliche Atmosphäre auszeichnen. Steuern Sie Ihre Traumziele an oder umrunden Sie den Globus, immer begleitet vom Komfort Ihres stilvollen Zuhauses unterwegs. 

Dazu erwarten Sie glanzvolles Abendentertainment des bordeigenen Show-Ensembles, informative und destinationsbezogene Vorträge und Lektorate, ein Fitness-Center mit Meerblick, Wellness- und Sportangebote und allem voran eine Crew, die Sie mit von Herzen kommender Gastfreundschaft Tag für Tag verwöhnt.

Ida Pfeiffer heißt der Neuzugang der TransOcean-Flotte.
Ida Pfeiffer heißt der Neuzugang der TransOcean-Flotte.

Die Astor kann auch kleine Häfen anlaufen

Bekannt und beliebt ist die klassische Astor mit maximal 570 Gästen, das kleinste Schiff der Flotte. Sie passt durch den Nord-Ostsee-Kanal und ist unter anderem Spezialist für die kleinen Häfen an Norwegens, Islands und Grönlands Küsten. Das zweite Schiff, die Vasco da Gama, mit 55 820 BRZ vermessen, ist mit maximal 1150 Passagieren unterwegs.

Großzügig, die Vasco da Gama

Von den insgesamt 630 Kabinen an Bord ermöglichen 149 Balkonkabinen und -suiten private Aussichten bei frischer Meeresbrise. Darüber hinaus zeichnet sich die Vasco da Gama durch ein hervorragendes Passagier-Raum-Verhältnis aus und begeistert mit einem stylish-modernen Ambiente. Das elegant und liebevoll gestaltete Interieur erinnert an ein Boutique-Hotel.

Eine Vielzahl von atmosphärisch ganz unterschiedlichen Lounges und Bars lassen jeden Gast schnell seinen Lieblingsplatz an Bord finden. Drei Restaurants mit internationaler, mediterraner und fernöstlicher Küche überzeugen mit einem neuen kulinarischen Konzept. Der bestens ausgestatteten Fitness- und Wellness-Bereich sorgt für den nötigen Ausgleich. Die Astor startet im April zu ihrer letzten Saison für TransOcean, bevor sie ab Mai 2021 für den französischen Zweig der CMV-Familie eingesetzt wird. 

Neu ab 2021: die Ida Pfeiffer

Ab dann wird Ida Pfeiffer, ein Schwesterschiff der Vasco da Gama, ganzjährig für TransOcean Kreuzfahrten unterwegs sein, natürlich mit deutscher Bordsprache. Der Name Ida Pfieffer ist eine Hommage an die österreichische Weltenbummlerin, eine der größten Abenteurerinnen des 19. Jahrhunderts. Mit dem Namen reiht sich das neue Schiff ein in den Brauch der Reederei, alle Schiffe nach Entdeckern zu benennen und lässt zum ersten Mal die Erinnerung an eine Frau auf den Weltmeeren lebendig werden.

„Wir freuen uns, neben den vielen männlichen Entdeckern nun auch eine weibliche Weltenbummlerin in unserer Familie begrüßen zu dürfen“, erklärt Klaus Ebner, Leiter Marketing & Vertrieb von TransOcean Kreuzfahrten. Die Wienerin Ida Pfeiffer war die erste Frau, die allein um die Welt reiste und ihre Erlebnisse niederschrieb. Dabei besuchte sie sogar Kannibalen auf Sumatra. „Der Mut dieser Frau war bemerkenswert, ebenso wie ihr Wissensdurst und die Neugier, immer wieder neue Länder und Kulturen kennenzulernen. Eine Weltentdeckerin par excellence“, führt Ebner weiter aus.

Die Astor bringt ihre Passagiere hoch in den Norden – oder auch in 128 Tagen um die ganze Welt. Fotos: TransOcean
Die Astor bringt ihre Passagiere hoch in den Norden – oder auch in 128 Tagen um die ganze Welt. Fotos: TransOcean

Die neue Ida Pfieffer wird weltweit unterwegs sein

Auch das neue Schiff wird sich, ebenso wie seine Namensgeberin, auf Welterkundungstour begeben. Dabei soll sie in der warmen Jahreszeit Ziele in Nord-,Ost- und Westeuropa sowie im Mittelmeer ansteuern, im Winter sind Langzeittörns in sonnige Fahrtgebiete und sogar Weltreisen geplant.

Derzeit ist die Ida Pfeiffer unter dem Namen Pacific Aria noch für P&O Cruises unterwegs. Vor fünf Jahren erfuhr sie eine ähnliche millionenschwere Sanierung wie das Schwesterschiff Vasco da Gama.

So bewegen sich treue TransOcean-Kunden an Bord beider Schiffe auf vertrautem Terrain, während die Reederei exakt den gleichen Standard auf beiden bietet. Insgesamt finden 1150 Passagiere auf der Ida Pfeiffer Platz. Von den zur Verfügung stehenden 630 Kabinen werden 100 für die Einzelnutzung angeboten, 149 Suiten und Kabinen verfügen über einen Balkon.

Der aktuelle Katalog enthält Kreuzfahrten mit Traumzielen rund um die Welt, darunter auch wieder eine komplette Weltreise mit der Astor. Diese Kreuzfahrt dauert 128 Tage. Auf ihr geht es im Winter 2020/2021 durch die Karibik in die Südsee, weiter nach Down Under in die Naturparadiese Neuseelands, Australiens und Tasmaniens und über Südostasien, den Indischen Ozean und durchs Mittelmeer wieder zurück nach Bremerhaven. Einmal um die ganze Welt – einer der großen Lebensträume? Machen Sie ihn wahr, kommen Sie am 8. Dezember in Hamburg an Bord der Astor.

Die Weltreise mit der Astor führt in tropische Paradiese.
Die Weltreise mit der Astor führt in tropische Paradiese.

In familiärer Atmosphäre einmal um die Welt

Lassen Sie sich von dem kleinen Schiff mit der unvergleichlich familiären Atmosphäre auf große Weltumrundung entführen. 177 Meter maritime Eleganz vom Bug bis zum Heck – genau die richtige Größe, um sich auf den Weltmeeren zu Hause zu fühlen und auch kleine Häfen abseits des Massentourismus anzulaufen. Die 128-tägigeWeltreise bietet eine ausgewogene Mischung aus erholsamen Tagen auf See und begeisternden Landerlebnissen zwischen Europa, der Karibik und der Südsee, Australien, Asien und dem Mittelmeer.

Weitere Routen-Highlights aller Schiffe sind Ostsee-Kreuzfahrten mit zwei Tagen Aufenthalt in St. Petersburg, Klassiker an Norwegens Küsten zum Nordkap sowie rund um Island oder indie Eiswelten Grönlands und Spitzbergens, Kreuzfahrten im Herbst auf den Spuren der Polarlichter oder Törns in die sonnigen Gefilde der Kanaren, Kapverden und Madeiras.

Ein 24-tägiger Törn führt Kreuzfahrer im Juli nach Grönland und Island, um die Wunderwelt der Arktis unter kundiger Führung zu erfahren und Grönland in allen Himmelsrichtungen zu erforschen. Begegnen Sie der noch traditionell gelebten Kultur der Inuit und kreuzen Sie mit der Mitternachtssonne in die quirlige kleine Hauptstadt Nuuk. Dann weiter nach Norden ins bilderbuchschöne Uummannaq mit roten Holzhäusern rund umden Herzberg. In der unglaublichen Eiswelt der Diskobucht und in Ilulissat staunen Sie über blauweißen Formen- und Farbenvielfalt und lauschen der Melodie des Eis-Fjordes.

Faszinierende Polarlichter können Passagiere im Herbst in Norwegen beobachten.
Faszinierende Polarlichter können Passagiere im Herbst in Norwegen beobachten.

Wasserfälle, Vulkane und blaue Lagunen

Im Süden kommt dann das Grünland der Wikinger mit gelben Blumenteppichen in fantastisch farbenreicher Landschaft. Genauso faszinierend die fünf Häfen auf Island, die mit eindrucksvoller Naturschönheit, Wasserfällen, Vulkanen, Gletschern, blauen Lagunen und dem Geysir bezaubern.

Auch die Naturwunder Spitzbergens und Norwegens stehen auf dem Fahrplan von Astor und Vasco da Gama. Per Schiff bestens zu erleben: die majestätische Schönheit der norwegischen Fjorde vor der Kulisse aufragender Berge und sattgrüner Wälder. Über die Lofoten und das Nordkap geht es nach Spitzbergen. Im arktischen Sommer bei nächtlicher Sonne zeigt sich die in friedliche Stille gehüllte Natur in unvergesslichem Licht.

Landgänge in Longyearbyen und Barentsburg zeigen, wie sich Menschen in dieser Welt der Extreme behaupten.

Ganz anderen Phänomenen auf der Spur sind die Reisenden bei drei TransOcean-Kreuzfahrten mit Kurs auf das Polarlicht: im Herbst geht es an der norwegischen Küste inklusive diverser Fjordpassagen und einem Besuch des um diese Jahreszeit angenehm wenig besuchten Nordkaps nach Alta, Norwegens Sternwarte für die Aurora Borealis, die sich aber auch von See aus sehr schön beobachten lässt. Erleben Sie die ungeahnte Faszination der leuchtenden grünen, gelben, violetten und roten Himmelsschleier,die in ruhiger Harmonie über das Firmament tanzen. Ein unvergessliches Naturschauspiel. 

SERVICE

WELTREISE
128 Tage ab Hamburg/bis Bremerhaven, 8.12.2020 bis 14.4.2021, Zweibett Glückskabine innen pro Person ab 14 999 Euro.

WEITERE ROUTEN
Grönland & Island: 24 Tage ab/bis Bremerhaven, 1.7. bis 24.7.2020, Zweibett Glückskabine innen pro Person ab 3999 Euro.

Auf den Spuren des Polarlichts: 13 Tage ab/bis Bremerhaven bzw. Hamburg 6.10. bis 18.10., 18.10. bis 30.10. sowie 26.11. bis 8.12.2020, Zweibett Glückskabine innen pro Person ab 1699 Euro.

Island & Spitzbergen mit VASCO DA GAMA, 19 Tage ab/bis Bremerhaven 17.6. bis 5.7. oder 5.7. bis 23.7.2020, Zweibett Glückskabine innen pro Person ab 2189 Euro.

INFORMATIONEN
TransOcean Kreuzfahrten – eine Marke der South Quay Travel & Leisure Ltd., Purfleet, Essex, UK
Telefon 069/800 8716 50
E-Mail: info@transocean.de
www.transocean.de