Natur- und Kulturvielfalt

Unterwegs

Natur- und Kulturvielfalt

Zahlreiche Wanderwege und ein umfangreiches Kulturangebot warten darauf, entdeckt zu werden.

Foto: Druckreif Medien

Nicht weit von den Großstädten an Rhein und Ruhr und inmitten unberührter Natur liegt das Ferienland Reichshof im Naturpark Bergisches Land, wo Heimat Wurzeln hat! Konzerte unter freiem Himmel, vielseitige Kunstausstellungen im Kulturdenkmal und blühende Wacholderheiden locken ins Ferienland Reichshof.

Mit rund 350 Kilometern markierten Wanderwegen bietet die Region beste Voraussetzungen für Wanderer und lädt zu einem ereignisreichen Besuch ein. Die typisch oberbergische Landschaft aus Wäldern, Wiesen und Weitblicken verspricht abwechslungsreiche Touren im beliebten Wandergebiet Reichshof. Verschiedene Themenwege locken ins Quellgebiet der Wiehltalsperre, führen von Heiligenhäuschen zu Denkmälern, bringen auch den kleinen Wanderern den Wald mit seiner erstaunlichen Flora und Fauna nah oder führen durch eine der ältesten Wacholderheiden des Oberbergischen. Auf den Heilklimawanderwegen rund um den Heilklimatischen Kurort Eckenhagen lässt es sich in guter gesunder Luft und inmitten der Natur herrlich erholen und durchatmen.

In Nespen erwartet den Wanderer die Historische Mühle. Die 1749 erstmals erwähnte Getreidemühle wurde über ein Mühlrad vom oberhalb gestauten Mühlteich mit Wasser angetrieben. Heute ist die gesamte Antriebs-, Säuberungs- und Mahltechnik vollständig erhalten und kann zu Vorführungen über einen Elektromotor angetrieben werden. Das angrenzende Mühlencafé bewirtet seine Gäste samstags, sonn- und feiertags; für Gruppen werden die Türen auch unter der Woche auf Anfrage geöffnet. Die achte Etappe des Bergischen Panoramasteigs endet hier und lädt zur verdienten Einkehr ein.

Ebenfalls nahe dem Fernwanderweg gelegen, ist die alte Schule in Hespert aus dem Jahr 1850 eine besondere kulturelle Begegnungsstätte. Das heutige Kunst Kabinett Hespert präsentiert regelmäßig Ausstellungen mit professionellen Kunstschaffenden. Am Platz der Künste befindet sich zudem mit aktuell 22 Skulpturen der Skulpturenpark, der stetig wächst und von Weitem schon mit dem bunten „kleinen Gärtner“ von Otmar Alt grüßt.

Ein zauberhaftes Kleinod ist das Bauernhofmuseum im Heilklimatischen Kurort Eckenhagen. Zum Areal gehört ein historischer „Backes,“ an dem mehrmals jährlich Backtage stattfinden. Das traditionelle Kappesfest erfreut sich überregionaler Beliebtheit. Unweit entfernt beherbergt die Evangelische Kirche Eckenhagen eine der ältesten bespielbaren Barockorgeln. Im Jahresverlauf finden dort regelmäßig Konzerte mit wechselnden Musikern statt.

Weitere Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie bieten der Affen- und Vogelpark Eckenhagen und der Go-Kart-Ring in Reichshof-Hahn. Wer es ruhiger mag, der genießt hingegen eine Auszeit in der monte mare Saunalandschaft mit Hallenbad.

SERVICE

Natur- und Kulturvielfalt Image 1
Informationen

Kur- & Touristinfo Reichshof
Reichshofstraße 30
51580 Reichshof-Eckenhagen
Telefon 02265 / 470
E-Mail: kurverwaltung@reichshof.de

www.ferienland-reichshof.de
www.facebook.com/ferienlandreichshof
www.instagram.com/ferienland_reichshof